„Besser trainieren mit smarter Technik?“

Unser-Blog 21.04.2021

Das Leben kann manchmal verdammt hart sein. Genau wie auch das Training manchmal „BEINHART“ sein kann! Die Frage ist: muss ein Training wirklich „BEINHART“ sein damit es funktioniert? Passt ein hartes Training zu einem harten Alltag? Gibt es smartes Training welches sich an meinen Alltag anpassen lässt und mein manchmal verdammt hartes Leben berücksichtigt?

Unsere Erfahrungen sagen ja, es gibt kluge Gadgets die smartes Training, ausgerichtet nach deinem persönlichen Energie- und Stresslevel, ermöglichen. Diese tragbaren Sensoren, sogenannte „Wearables“, sind mittlerweile weltweit verbreitet. Uhren, Armbänder, Ringe oder Gurte die sich mit dazu passenden, oftmals kostenfreien, Apps verbinden, steuern und auch auswerten lassen.

In unserem individuellen Personaltraining, wie auch im Kleingruppentraining verwenden wir die OH1 Pulssensoren in Verbindung mit der Polar-Beat-App. Diese Sensoren ermöglichen Dir ein gesundes, und vor allem steuerbares Workout welches sich automatisch an deine aktuelle Herzleistung anpasst. Es enthält umfassende Trainingstools für deine ganz persönliche Trainingsanalyse. Vor allem die langfristigen  sehr detaillierten Auswertungen zeigen wohin du dich entwickelst und wie du dein Workout effektiver gestalten kannst. Du erreichst deine Ziele deutlich schneller und vor allem gesünder. Wir legen je nach Tagesform und natürlich nach Deinen Zielen, die Pulsbereiche fest, in denen wir dein Training absolvieren. Du erhältst echte Einblicke in Deine Aktivität und deine Trainingsfortschritte. Du siehst deinen wirklichen Kalorienverbrauch und z. B. sogar den Anteil deiner verbrannten Fettkalorien. Das ist Motivation pur! Ob Stressabbautraining, ein Training in deinem Regenerationslevel oder einfach mal die Sau raus lassen… alles ist möglich und alles in genau deiner eigenen Pulszone.

Tipp: Buche über unsere Homepage oder per Telefon 03681728179 einen kostenfreien Polar-Herzfrequenzvariabilitätstest. Der Test (ca. 20 min. Dauer) basiert auf der Messung deiner Herzfrequenz und deiner Herzfrequenzvariabilität. Wir können damit deinen individuellen Ausgangswert feststellen und natürlich einen optimalen Trainingsstart planen!

Mein „Senf“ dazu:

-heute von Philipp-

Heutzutage dreht sich in der Welt des Sportes größtenteils alles nur noch um smarte Technik. Wer hat die beste Technik? Wer misst am genausten? Welches Produkt kann mich am schnellsten an mein Ziel bringen?

Jeder von uns hat schon mal von einer Fitnessuhr gehört, geträumt oder trägt selbst schon so ein Ding am Arm. Das gute ist, die Technik geht immer weiter, die Produkte entwickeln sich und es gibt immer mehr Tools die dir sowohl beim Training, als auch im Alltag unter die Arme greifen.

Ein Beispiel aus meinem Leben: Der ein oder andere Trainer oder Kursleiter wird es kennen, ihr macht euer Training mit den Kunden, euch läuft der Schweiß in die Ritze und am Ende des Trainings fragt ihr euch, wie viel Kalorien habe ich eigentlich verbrannt? Wie viel Kalorien habe ich nach allen Kursen verbrannt? Genau das war mein Problem! Bei 3-6 Kursen pro Tag und dem eigenen Training zusätzlich, hat man kein Überblick mehr wie viel Kalorien man am Tag zu sich nehmen muss, damit man trotzdem noch Muskulatur aufbaut. Ich trat über einen längeren Zeitraum (Gewichtsmäßig) nur auf einer Stelle und kam nicht voran. Seitdem ich meine Polar Uhr habe, weiß ich, wie viel ich bei einer Kurseinheit, am kompletten Tag und beim eigenen Training verbrenne. Ich kann mich jetzt besser drauf einstellen, wie viel ich essen muss, um nicht ins Kaloriendefizit zu kommen.

Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, ob du so ein „high tech“ Gerät brauchst, dann leih dir einfach bei uns eine Polar Uhr für 10 Tage/ 10 € aus und schaue ob sie auch dein Leben verändern kann!